Über uns

Ein beschwingt schreitender Gockel auf den Klangstäben einer Lyra blickt aus dem Wappen der Hahnbacher Marktbläser – eine Metapher, die den Charakter der Kapelle aus dem oberen Vilstal treffend beschreibt. Auf die Iniative des ehemaligen Bürgermeisters und Landtagsabgeordneten Herbert Falk hin wurde 1993 die alte Tradition der Blasmusik in der Marktgemeinde mit den „Hahnbacher Marktbläsern“ wiederbelebt. Heute musizieren über 60 aktive Musiker regelmäßig auf verschiedenen kulturellen Festen, Gottesdiensten, Konzerten, kurz überall dort, wo die jungen Holz- und Blechbläser gerade Lust und Laune haben.

Die Hahnbacher Marktbläser sind eine äußerst lebendige Truppe: Unter dem Dirigentenstab von Benno Englhart spielt das große Orchester auf, Stefanie Daubenmerkl leitet das Nachwuchsorchester, und zu verschiedenen Anlässen formieren sich spontan ausgewählte Ensembles. Wenn die Kids der musikalischen Früherziehung des Vereins den Probenraum verlassen, wartet schon die „Spätzünder-Gruppe“ – musikbegeisterte Menschen, die sich für das Musizieren im Blasorchester im späteren Lebensalter neu oder wieder motiviert haben.

Die Hahnbacher Markbläser haben sich einer breiten musikalischen Palette verschrieben. Das Repertoire der Kapelle umfasst neben traditioneller Blasmusik auch moderne Literatur in Form von konzertanten Orchesterstücken, echte oberpfälzer Volksmusik genauso wie Unterhaltungs- und Tanzmusik, Choräle und Kirchenlieder.

Seit nunmehr über 25 Jahren musizieren die Hahnbacher Markbläser rund um das Hahnbacher Storchennest. In diesem Jahr feiern sie dieses Vierteljahrhundert mit einem großen Festreigen: Jubiläumskonzert, musikalischer Vatertag, internationales Musikfestival. Finale der Feierlichkeiten ist ein Wirtshausclubbing in den Hahnbacher Gasthäusern, wo die Marktbläser ihre musikalische Breite gemeinsam mit befreundeten Musikern zelebrieren.

Als ein Highlight kann man die Aktion der „Frühaufbläser“ von Bayern 3 im Jahre 2010 bezeichnen. Dort wurden insgesamt fünf Ausschnitte unserer Aufnahmen zur besten Sendezeit ausgestrahlt.

Wenn jemand …

… in diesem lustigen Haufen mit seinem Instrument aktiv werden,
… selbst eines dieser Instrumente erlernen,
… durch organisatorische Aufgaben im Hintergrund wirken,
… die Klänge der Kapelle auf seinem Fest oder Konzert hören,
… oder einfach nur mehr wissen möchte,

erfährt er mehr bei …

– Dirigent Benno Englhart
– 1. Vorsitzendem Matthias Fenk

Kontakt